Unser aktuelles Prospekt

Zum Blätterprospekt

21.12.2022 - 09:49

Tapeten und Tapetensymbole – Das musst du wissen

Wer glaubt, Tapeten haben ihre besten Zeiten hinter sich, liegt eindeutig falsch. Mit modernen Materialien und einer unendlichen Auswahl an Motiven sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig – ob im Schlafzimmer oder im Bad, hier ist alles möglich. Doch wer dann im Baumarkt vor dem Regal steht, kann bei den vielen verschiedenen Arten und Symbolen schnell den Überblick verlieren. Darum erklären wir dir hier, welche Tapete du für welches Renovierungsprojekt brauchts.

 

Tapetenarten

Papiertapeten
Trägerschicht aus Papier, mit Farbe bedruckt, je stärker die Schicht ist, desto robuster und langlebiger ist die Tapete, kostengünstige Variante, inzwischen gibt es auch Tapeten aus Recyclingpapier

Raufasertapeten
Papier dient als Trägerschicht, Struktur entsteht durch Holzfasern, die zwischen den Papierschichten eingearbeitet sind, verschiedene Körnungsgrade von fein bis grob, atmungsaktiv und trotzdem robust, auch für Schlaf- und Kinderzimmer geeignet, mehrmals überstreichbar

Strukturtapeten
Oder auch Vinyltapeten, Profiltapeten und Relieftapeten genannt, verschiedene Haptik je nach Muster, Oberfläche aus Vinyl, versehen mit flüssigem PVC oder einer festen Vinylschicht, besondere Strukturen oder aufgeschäumte Muster sind möglich, gute Abwaschbarkeit, nicht atmungsaktiv, dadurch nicht für Schlaf- oder Kinderzimmer geeignet

Vliestapeten
Vlies als Trägerschicht, einseitig imprägniert und dadurch auch im Nassbereich geeignet, atmungsaktiv, strapazierfähig und dimensionsstabil

3-D Tapeten
Papier- oder Vinyltapeten als Basismaterial, Motive oder Muster haben einen optischen 3-D Effekt, für alle Wohnräume außer Nassbereiche geeignet

Glasfasertapeten
Ohne Trägerschicht, gewebt aus Glasfasern, besonders robust, strapazierfähig, wasserdicht und hygienisch, mehrmals überstreichbar, sehr langlebig und schwer entflammbar, dadurch besonders geeignet für öffentliche Bereiche, nicht atmungsaktiv, dadurch nicht für Schlaf- und Kinderzimmer geeignet

 

Tapetensymbole

Abwaschbarkeit und Waschbeständigkeit

  • Eine Welle: frische Reste von Kleister können abgetupft werden
  • Zwei Wellen: waschbeständig, leichte Verschmutzungen sind mit einem feuchten Schwamm entfernbar
  • Drei Wellen: hochwaschbeständig, Öl- und Fettflecken lassen sich mit Schwamm und Seife lösen
  • Bürste: scheuerbeständig, Schmutz kann man mit einer weichen Bürste behandeln
     

Lichtbeständigkeit

Mit zunehmenden Sonnensymbol erhöht sich die Farbbeständigkeit bei natürlichem Licht und direkter Sonneneinstrahlung

  • Halbe Sonne: ausreichend lichtbeständig, längere direkte Sonneneinstrahlung führt zum Vergilben der Farbe
  • Halbe Sonne/Plus: befriedigend lichtbeständig
  • Ganze Sonne: gut lichtbeständig
  • Ganze Sonne/Plus: sehr gut lichtbeständig
  • Zwei Sonnen: ausgezeichnet lichtbeständig, bleibt auch bei regelmäßiger Sonneneinstrahlung farbecht
     

Musteranschluss

  • Erstes Symbol: ansatzfrei, z. B. für einfarbige Tapeten
  • Zweites Symbol: gerader Ansatz, Tapetenbahnen werden in gleicher Höhe angeklebt
  • Drittes Symbol: versetzter Ansatz, Tapetenbahnen werden jeweils um eine halbe Musterhöhe verschoben
  • Viertes Symbol: gestürztes Kleben, Bahnen werden abwechselnd aufrecht und auf den Kopf gestellt aufgeklebt
     

Entfernen der Tapete

  • Erstes Symbol: entfernbar im nassen Zustand mit einer Spachtel
  • Zweites Symbol: spaltbare Ablösung, obere Schicht wird abgezogen und eine Schicht bleibt als Makulatur an der Wand
  • Drittes Symbol: restlos trocken abziehbar